2012/01/27

Plötzlich sah ich das Unglück als Glück und mein Leben mit ganz anderen Augen.

Mit der Zeit lernst du, dass eine Hand zu halten nicht dasselbe ist,wie eine Seele zu fesseln. Dass Liebe nicht nur anlehnen und begeleiten bedeutet.Du lernst allmählich, dass Küsse keine Verträge sind und Träume keine Versprechen. Du lernst, alle deine Straßen auf dem hier und jetzt zu bauen,weil du nie weißt, ob es ein morgen gibt.Mit der Zeit erkennst du, dass sogar Sonnenschein weh tut,wenn du zu viel davon abbekommst. Aber du lernst auch, dass sich Wolken verziehen und dass sich die Welt immer weiter dreht,selbst wenn es scheint als würde alles zerfallen.Du lernst, dass es Menschen gibt, die dich lieben.

Menschen, die verstehen was du sagst, ohne dass du sprichst. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen